Mindestjahreseinkommen, das erforderlich ist, um sich in Connecticut als Mittelklasse zu qualifizieren, 2024


Im Jahr 2024 ist das Mindestjahreseinkommen, das erforderlich ist, um in Connecticut zur Mittelschicht zu gehören, ein Thema von Interesse für viele Familien und Einzelpersonen, die Schwierigkeiten haben, mit dem gleichen Einkommen über die Runden zu kommen.

Da die Lebenshaltungskosten weiter steigen und sich die Wirtschaftslandschaft weiterentwickelt, wird es immer wichtiger zu verstehen, was es braucht, um einen bürgerlichen Lebensstil im Verfassungsstaat aufrechtzuerhalten.

Dieser Artikel befasst sich mit den verschiedenen Faktoren, die zur hohen Einkommensgrenze der Mittelschicht in Connecticut beitragen, untersucht, wie diese Grenze im Vergleich zu anderen Bundesstaaten abschneidet, und erörtert die Herausforderungen und Auswirkungen, mit denen Mittelschichtsfamilien in Connecticut konfrontiert sind.

Geschätztes Einkommen, das eine vierköpfige Familie in Connecticut benötigt

ConsumerAffairs schätzt, dass eine vierköpfige Familie in Connecticut im Jahr 2024 ein Jahreseinkommen von 80.163 US-Dollar benötigen würde, um zur Mittelschicht zu gehören.

Diese Zahl wurde anhand von Daten eines Rechners des Pew Research Center ermittelt, der auf der Grundlage von Daten aus dem Jahr 2018 das Mindestjahreseinkommen ermittelt, das in jedem Bundesstaat erforderlich ist, um als Mittelschicht zu gelten. ConsumerAffairs hat diese Zahlen dann mithilfe des Inflationsrechners des US Bureau of Labor Statistics an die Inflation angepasst.

Während dieser Ansatz eine standardisierte Methode zum Vergleich der Einkommensanforderungen der Mittelschicht in verschiedenen Bundesstaaten bietet, müssen seine Grenzen anerkannt werden, da es in verschiedenen Gebieten innerhalb der Bundesstaaten zu Schwankungen der Lebenshaltungskosten kommen kann.

Andere Quellen liefern leicht abweichende Schätzungen; Beispielsweise beziffert Zipcruiter die Zahl auf 75.239 US-Dollar für einen „Arbeitsplatz in der unteren Mittelschicht“ in Connecticut, während GoBankingRates.com die Mittelschichtsspanne für eine vierköpfige Familie in Connecticut zum Stand auf 83.808 US-Dollar bis 250.174 US-Dollar schätzt Juli 2023. [1] [2]

Die Mittelschicht erwirtschaftet im Vergleich zu den vergangenen Jahrzehnten einen geringeren Einkommensanteil

Historische Daten zeigen, dass die Mittelschicht in den letzten Jahren im Vergleich zu den vergangenen Jahrzehnten einen geringeren Anteil am Einkommen erwirtschaftet hat. In den 1960er, 1970er und 1980er Jahren verfügte die Mittelschicht über einen größeren Teil des Landeseinkommens.

Allerdings ist der Einkommensanteil der Mittelschicht seit Mitte der 2000er Jahre von etwa 60 % geschrumpft. Dieser Trend lässt sich auf verschiedene Faktoren zurückführen, unter anderem auf den demografischen Wandel und die wachsende Einkommensschere zwischen Gering- und Höchstverdienern.

Steigende Kosten und Inflation tragen zur finanziellen Unsicherheit der Mittelschicht bei

Wie der Rest des Landes ist auch die Mittelschicht in Connecticut aufgrund steigender Kosten und Inflation mit zunehmender finanzieller Unsicherheit konfrontiert. Im Juni 2022 erreichte die Inflationsrate mit 9 % ihren Höhepunkt und belastete die Haushalte der Mittelschicht erheblich.

Dies hat zu einer höheren Schuldenlast und Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung eines komfortablen Lebensstils geführt. Laut Realtor.com lag beispielsweise der mittlere Hauspreis im New London County, CT, im August bei 432.425 US-Dollar, 13,5 % weniger als im Juli, aber immer noch 8,8 % höher als im Vorjahr.

Fernarbeit kann die Verteilung von Haushalten der Mittelschicht in den einzelnen Bundesstaaten verschieben

Die wachsende Beliebtheit der Fernarbeit könnte die Verteilung der Mittelschichthaushalte in den einzelnen Bundesstaaten verschieben. Da mehr Lohnempfänger die Möglichkeit erhalten, aus der Ferne zu arbeiten, entscheiden sie sich möglicherweise dafür, aus teuren Bundesstaaten wie Connecticut in erschwinglichere Gegenden zu ziehen, in denen ihr Einkommen höher ist.

Dieser Trend könnte erhebliche Folgen für die Mittelschicht und die Gesamtwirtschaft von Connecticut haben, da der Staat möglicherweise mit einer Abwanderung von Familien aus der Mittelschicht konfrontiert wird, die auf der Suche nach niedrigeren Lebenshaltungskosten sind.

Definition der Mittelschicht: Verschiedene Quellen bieten unterschiedliche Schätzungen

Die Definition der Mittelschicht ist komplex und verschiedene Quellen bieten unterschiedliche Schätzungen des Einkommens der Mittelschicht. Diese Unterschiede sind auf die unterschiedlichen Methoden der einzelnen Quellen sowie auf den spezifischen Kontext und die berücksichtigten Faktoren zurückzuführen.

Das Fehlen einer allgemein akzeptierten Definition der Mittelschicht verdeutlicht die Herausforderungen bei der genauen Beurteilung des finanziellen Wohlergehens dieses Bevölkerungssegments.

Connecticut zählt zu den Top-Staaten mit der höchsten Einkommensgrenze der Mittelklasse

Connecticut gilt durchweg als einer der teuersten Bundesstaaten für das Leben der Mittelschicht in den Vereinigten Staaten. Einem aktuellen Bericht von ConsumerAffairs zufolge gilt in Connecticut, genau wie in New Jersey, die vierthöchste Einkommensvoraussetzung für eine Familie, um als Mittelschicht zu gelten.

Die einzigen Bundesstaaten, die die Einkommensgrenze der Mittelschicht in Connecticut überschreiten, sind Hawaii, Washington, D.C. und New York. Mehrere Faktoren tragen zum hohen Einkommensbedarf von Connecticut bei, darunter die Lebenshaltungskosten des Staates, die Immobilienpreise und die Steuersätze.

Die fünf Bundesstaaten mit den höchsten Einkommensschwellen für die Mittelschicht sind Hawaii (82.630 $), Washington DC (81.396 $), New York (81.396 $), Connecticut (80.163 $) und New Jersey (80.163 $). Die geografische Nähe dieser Staaten sowie ihre gemeinsamen wirtschaftlichen Merkmale tragen zu ähnlichen Einkommensanforderungen der Mittelschicht bei.

Dass Connecticut und New Jersey den vierthöchsten Einkommensbedarf der Mittelschicht haben, weist auf die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Bundesstaaten hinsichtlich der Lebenshaltungskosten und anderer wirtschaftlicher Faktoren hin.

Demografische Veränderungen wirken sich auf Wachstum und Verteilung der Mittelschicht aus

Für das Wachstum und die Verteilung der Mittelschicht spielen demografische Veränderungen eine wesentliche Rolle. Eine alternde Bevölkerung und steigende Einwanderungsraten können zu einem Rückgang des Durchschnittseinkommens führen, da Rentner in der Regel von Ersparnissen leben und nur geringe Einnahmen erwirtschaften.

Gleichzeitig können Einwanderer zunächst niedrigere Löhne erzielen. Diese demografischen Veränderungen werden sich in den kommenden Jahren wahrscheinlich auf die Mittelschicht von Connecticut auswirken und möglicherweise die Herausforderungen, denen sich diese Gruppe gegenübersieht, verschärfen.

Die schrumpfende Mittelschicht: Herausforderungen und Auswirkungen für Familien in Connecticut

Die schrumpfende Mittelschicht stellt Familien in Connecticut, die einen komfortablen Lebensstil anstreben, vor große Herausforderungen. Da die Lebenshaltungskosten weiter steigen und der Anteil der Mittelschicht am Einkommen sinkt, haben viele Familien Schwierigkeiten, über die Runden zu kommen.

Dieser Trend hat nicht nur Auswirkungen auf einzelne Haushalte, sondern auch auf das gesamte wirtschaftliche Wohlergehen des Staates. Politische Entscheidungsträger und Forscher müssen daran arbeiten, potenzielle Lösungen und Bereiche für weitere Untersuchungen zu identifizieren, um die Mittelschicht von Connecticut zu unterstützen und zu stärken.

Dazu können Initiativen zur Bewältigung höherer Einkommen durch Steuergutschriften für Unternehmen, zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum und zur Förderung des Beschäftigungswachstums in Sektoren gehören, die nachhaltige Löhne für die Mittelschicht bieten.

Abschluss

Laut ConsumerAffairs beträgt das jährliche Mindesteinkommen, das erforderlich ist, um in Connecticut im Jahr 2024 zur Mittelschicht zu gehören, für eine vierköpfige Familie schätzungsweise 80.163 US-Dollar. Diese Zahl variiert jedoch je nach Quelle und verwendeter Methodik.

Die hohen Lebenshaltungskosten in Connecticut und die Herausforderungen, mit denen die Mittelschicht im ganzen Land konfrontiert ist, wie steigende Inflation und ein schrumpfender Einkommensanteil, stellen erhebliche Hindernisse für Familien dar, die einen bürgerlichen Lebensstil beibehalten möchten.

Die Bewältigung dieser Herausforderungen erfordert eine konzertierte Anstrengung von politischen Entscheidungsträgern, Forschern und der Gemeinschaft, um Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, die die Mittelschicht von Connecticut unterstützen und stärken.